Startseite
Zur Startseite
der Kunstlinks

(Erweiterte Suche >>)

  22 Einträge für: 8.9 International vergleichende Forschung, interkulturelle Forschung
Haben Sie einen Vorschlag
für einen neuen Eintrag?

Übersicht über diese Seite:      (ausführlicher kommentiert weiter unten...)

  1. Farbsysteme in Kunst und Wissenschaft
  2. The Standards Seite - Schemes of work: Primary Art and Design
  3. Martin Groß: Bildungssysteme und soziale Ungleichheit - Die Strukturierung sozialen Handelns im internationalen Vergleich
  4. J. Paul Getty Trust: Education Program
  5. Interkulturelles Schüler-Museum Smart-Art
  6. Schlüsselkompetenzen durch Kunst
  7. Bildliteralität auf europäischer Ebene
  8. Zeitschrift: Vermittlung des Weltkulturerbes
  9. Kinderzeichnung und Interkulturalität
  10. Kinderzeichnungen iranischer Kinder
  11. Ausstellungskatalog Kinderzeichnung und Krieg
  12. Kinderzeichnungsforschung von Arno Stern
  13. Kinderzeichnung und Krieg
  14. Menschzeichnungen deutscher und palästinensisch-israelischer Kinder
  15. Kunstpädagogik in Brasilien
  16. Center for Arts and Culture
  17. Interministerielle französische Website zu kultureller Bildung
  18. Interkulturelle Kunstpädagogik
  19. Interkulturelle Kunstpädagogik
  20. Druckgrafiken aus Jugoslawien
  21. Schülerarbeiten aus Japan
  22. Malereien von Kindern aus Vietnam
Seite  1.1  4.3  5.4  5.5  5.13  6.1  8.9  8.10  12.1 
Seitenanfang
- 1 - (2 Wertungen): Inhalt: 2
Gestaltung: 1  

Farbsysteme in Kunst und Wissenschaft
www.colorsystem.com/?page_id=551   (Neues Fenster)
59 Farbtheorien von der Antike bis in die Gegenwart!
Pythagoras, Aristoteles, Platon, Robert Grosseteste, Leon Battista Alberti, Leonardo da Vinci zu CIE LAB-System, ACC-System, HLS-System, RGB-System, Michel Albert-Vanel, CMN-System
  • Besucherkommentar: vollständigste Farbtheorie bis jetzt!

    eingetragen 24. April 2001, Index-Nummer: KV983062
Seite  11.5  8.9 
Seitenanfang
- 2 -  

The Standards Seite - Schemes of work: Primary Art and Design
http://webarchive.nationalarchives.gov.uk/20090608182316/http://standards.dfes.g ov.uk/schemes2/art/?view=get    (Neues Fenster)
Diese Site ist z.B. für Lehrplan der Kunsterziehung Schemes of work: Primary and Design in England.
Es gibt aber auch in den USA derartige sogenante Standardmuster für den Kunstunterricht. Es wäre ein Vorschlag von mir, in Deutschland vergleichbare Kunstpädagogik mit anderen Industrieländern zu forschen.
Ich bin Kunstpädagoge in Südkorea, tätig an der Universität und habe Gelegenheit, international Curriculum der Kunstpädagogik zu vergleichen. Es fehlt die internationale vergleichende Forschung bei der deutschen Kunstpädagogik. Die deutsche Kunstpädagogik finde ich im Vergleich mit anderen Industrieländern sehr interessant in theoretischen Bereichen und umfangreich im praktischen Bereich. Interessant sind besonders originelle Einstellungen bei Kunstpädagogik.

( Dr. Kim, Gyong-Soon )

eingetragen 13. August 2001, Index-Nummer: CN462493
Seite  4.4  8.9 
Seitenanfang
- 3 -  

Martin Groß: Bildungssysteme und soziale Ungleichheit - Die Strukturierung sozialen Handelns im internationalen Vergleich
http://edoc.hu-berlin.de/dissertationen/phil/gross-martin/HTML/   (Neues Fenster)
Die Studie geht der Frage nach, inwieweit Bildungssysteme von Gesellschaften die vorfindlichen Muster intragenerationaler Mobilität prägen und diese sich wiederum auf die Strukturierung sozialen Handelns auswirken.

eingetragen 23. August 2001, Index-Nummer: XN153594
Seite  5.1  5.2  5.3  5.9  5.10  5.12  8.9 
Seitenanfang
- 4 -  

J. Paul Getty Trust: Education Program
www.getty.edu/education/   (Neues Fenster)
Der J. Paul Getty Trust Los Angeles/ USA vereint das J. Paul Getty Museum, das Getty Research Institute, the Getty Conservation Institute and the Getty Foundation und ist damit eine der herausragenden Kunstinstitutionen in Kalifornien. Der Trust hat ein umfassendes "Education Program" entwickelt, mit Hilfe dessen er eng mit jungen Menschen, LehrerInnen und Schulen zusammen arbeitet. Das Angebot reicht von regelmäßigen Schulbesuchen, Möglichkeiten des eigenständigen Recherchierens, Förderprogrammen bis hin zur Produktion von maßgeschneidertem audiovisuellem Material. Mit Hilfe der Homepage können Schulen ihre Aktivitäten planen; Lehrende finden eine umfassende Sammlung von vorbereitendem Unterrichtsmaterial.

( Georg Peez )

eingetragen 25. Dezember 2005, Index-Nummer: QI605468
Seite  5.13  8.9 
Seitenanfang
- 5 -  

Interkulturelles Schüler-Museum Smart-Art
www.smart-art.at/   (Neues Fenster)

 
Schüler/innen präsentieren auf dieser Site Ihre bildnerischen Projekte zu anderen Kulturen. Z.B. Kopftuch in der islamischen und christlichen Tradition, Kunst australischer Ureinwohner, Projekt zum Thema Inuit, Kolloniale Raubkunst. Die Unterrichtsdokumentationen beziehen sich auf weitere Länder aus allen Erdteilen.

( Georg Peez )

eingetragen 12. Februar 2007, Index-Nummer: UA876586
Seite  5.9  8.6  8.9 
Seitenanfang
- 6 -  

Schlüsselkompetenzen durch Kunst
www.vtshome.org/   (Neues Fenster)
Auf dieser Seite präsentiert sich eine Organisation aus den USA ("Visual Understandig in Education"), die unter museumspädagogischem und psychologischem Blickwinkel nachzuweisen versucht, dass die Beschäftigung mit Kunst für Kinder (im Primarstufenalter) bildend wirkt und u.a. kognitive und soziale Kompetenzen stärkt (mittels so genannter Visual Thinking Strategies, VTS).

( Georg Peez )

eingetragen 14. Oktober 2005, Index-Nummer: YN885253
Seite  8.6  8.7  8.9  11.5 
Seitenanfang
- 7 -  

Bildliteralität auf europäischer Ebene
www.imago2010.eu   (Neues Fenster)

 
"imago2010" ist ein europäisches Kooperationsprojekt innerhalb des EU-Programms für Lebenslanges Lernen im Bereich der Aus- und Fortbildung des Schulpersonals (Comenius Lifelong Learning Program). Schwerpunkte sind: Untersuchungen zum Umgang mit Bildern im Vor- und Grundschulalter und pädagogische Wendung dieser Erkenntnisse zur Förderung nachhaltigen Lernens: nachhaltige Ausbildung von Bildliteralität (inter-) kulturelle Kompetenzen im Umgang mit europäischen Bildwerken; übersetzungen zwischen verschiedenen Bildsprachen und Vorstellungsbildern; (inter-)kulturelle Kompetenzen im Umgang mit europäischen Bildwerken; Förderung von Toleranz und Identifikation im Umgang mit Bildern; Partizipation an der (bild-) literalen und demokratischen Kultur stärken sowie Aufbau einer Bilddatenbank für Kinder.

( Georg Peez )

eingetragen 6. April 2010, Index-Nummer: CB726776
Seite  8.6  8.9 
Seitenanfang
- 8 -  

Zeitschrift: Vermittlung des Weltkulturerbes
http://groups.uni-paderborn.de/stroeter-bender/seiten/whae.html   (Neues Fenster)

 
"World Heritage and Arts Education". Mit dieser neuen, digitalen Zeitschrift, herausgegeben von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender und Dr. Annette Wiegelmann-Bals (Universität Paderborn), werden aktuelle theoretische Positionen, konkrete Unterrichtsprojekte und Anregungen zur Vermittlung des Weltkulturerbes vorgestellt; mit fächerübergreifenden Schwerpunkten für den schulischen Kunstunterricht, aber auch darüber hinaus für die Museumspädagogik und die kulturelle Bildung.

( Georg Peez )

eingetragen 26. August 2009, Index-Nummer: ZN840820
Seite  8.8  4.4  8.9 
Seitenanfang
- 9 -  

Kinderzeichnung und Interkulturalität
http://d-nb.info/983749361/34   (Neues Fenster)

 
Vollständige Dissertation von Heidrun Wolter "Kinderzeichnungen. Empirische Forschungen und Interkulturalität unter besonderer Berücksichtigung von Ghana" (2007), Universität Paderborn: Fakultät für Kulturwissenschaften im Fach Kunstwissenschaft. Behandelt werden die Forschungsgeschichte zur interkulturellen Kinderzeichnung; neuere Forschungen zu interkulturellen Kinderzeichnungen, insbesondere zu Kinderzeichnungen aus Afrika; Forschungskritik; Visuelle Wahrnehmung bei Kindern; Kulturelle Einflüsse auf Wahrnehmung. Anhand von Kinderzeichnungen aus Ghana werden verschiedene Auswertungsverfahren im Vergleich an diesen Kinderzeichnungen überprüft. Eigene Auswertungen der Autorin anhand von Teiln. Beobachtungen und Feldtagebuch schließen sich an. PDF (6,1 MB)

( Georg Peez )

eingetragen 30. August 2007, Index-Nummer: QA246063
Seite  8.8  8.9 
Seitenanfang
- 10 -  

Kinderzeichnungen iranischer Kinder
www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=22535   (Neues Fenster)
Die Dissertation von Ava Serjouie-Scholz aus dem Jahr 2012 thematisiert Kinderzeichnungen von sechs- bis siebenjährigen iranischen Kindern in Bezug auf deren Umwelterfahrungen und mit Blick auf die Emotionen Freude und Trauer in den Zeichnungen. Verglichen werden unter anderem Zeichnungen von iranischen Kindern, die im Iran geboren und aufgewachsen sind zu iranischen Kindern, deren Familien nach Deutschland emigriert sind und somit in Deutschland aufwuchsen. Umwelterfahrungen spielen bei der Auswertung eine zentrale Rolle. (englischsprachig; Titel: "Children's understanding of pictures and expression of emotion in their drawings. A comparative study of articulation of happiness and sadness by Iranian children living in Islamic Republic of Iran with Iranian children living in German Federal Republic")

( Georg Peez )

eingetragen 31. August 2014, Index-Nummer: DP884664
Seite  8.8  8.9 
Seitenanfang
- 11 -  

Ausstellungskatalog Kinderzeichnung und Krieg
www.hrw.org/legacy/english/docs/2005/08/16/darfur11632.htm   (Neues Fenster)
Erschütterende Zeichnungen von Kindern aus der Bürgerkriegs-Region Chad / Dafur / Somalia mit ausführlichen Erklärungen des Dargestellten. Kleiner Katalog der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zu einer Ausstellung, die 2005 und 2006 durch die USA reiste.

( Georg Peez )

eingetragen 19. März 2007, Index-Nummer: GQ281280
Seite  8.8  8.9 
Seitenanfang
- 12 -  

Kinderzeichnungsforschung von Arno Stern
www.spiegel.de/spiegel/print/d-57223356.html   (Neues Fenster)
Arno Stern ist der Begründer des "Mal-Orts", einer über die Welt verstreuten Institution. Seine Forschungen über die bildliche Ursprache des Homo sapiens widersprechen der üblichen Kunstpsychologie und deuten die ersten Bilder der Frühgeschichte neu. Artikel "Das Alphabet der Menschheit" aus dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" von Elke Schmitter, 2008

( Georg Peez )

eingetragen 14. April 2009, Index-Nummer: UP563446
Seite  8.8  8.9 
Seitenanfang
- 13 -  

Kinderzeichnung und Krieg
www.hrw.org/legacy/photos/2005/darfur/drawings/   (Neues Fenster)
Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch dokumentiert viele Kinderzeichnungen von Heranwachsenden aus der Region Chad / Dafur / Somalia. Die Kinder flüchteten alleine oder mit Verwandten vor Krieg und Zerstörung ihrer Heimatdörfer. Mit aufgezeichnet sind jeweils das Alter und die mündlichen Äußerungen der Kinder und ihrer Angehöriger zu ihren Erlebnissen.

( Georg Peez )

eingetragen 19. März 2007, Index-Nummer: YP970367
Seite  8.8  8.9 
Seitenanfang
- 14 -  

Menschzeichnungen deutscher und palästinensisch-israelischer Kinder
http://kups.ub.uni-koeln.de/3333/   (Neues Fenster)

 
Adel Yusuf: "Kulturvergleichende Studie über die Menschzeichnungen deutscher und palästinensisch-israelischer Kinder. Menschzeichnung als Ausdruck kultureller Werte" Dissertation an der Universität zu Köln (2010) Die Menschzeichnungen der deutschen und der palästinensischen Kinder werden in der vorliegenden Studie hauptsächlich aus klinisch-projektiver und tiefenpsychologischer Sicht ausgewertet (u.a. Geschlecht der Figur, Format, Größe der Figur, Kopf, Gesicht, Rumpf, Proportionierung). Die kulturellen Aspekte beziehen sich unter anderem auf folgende Themen: Kleidung, Medien, Schulsystem, Kunstunterricht, Kunst, Gastfreundschaft, soziale Kontakte, Familie, Erziehung und Persönlichkeit.

( Georg Peez )

eingetragen 7. November 2012, Index-Nummer: YX910109
Seite  8.8  8.9 
Seitenanfang
- 15 -  

Kunstpädagogik in Brasilien
http://epub.ub.uni-muenchen.de/2010/01/Heister_Andrea.pdf   (Neues Fenster)

 
Diese Forschungsarbeit von Andrea Heister widmet sich dem Thema: "Bildnerisches Arbeiten mit brasilianischen Kindern aus sozialen Spannungsverhältnissen". Die Studie ist ein Beitrag zur interkulturellen Kunstpädagogik.

( Georg Peez )

eingetragen 13. September 2007, Index-Nummer: ZP704956
Seite  8.9 
Seitenanfang
- 16 -  

Center for Arts and Culture
www.artsusa.org   (Neues Fenster)

 
Das Zentrum wurde 1995 gegründet und beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen der amerikanischen Kulturpolitik. Es führt Expertengespräche zu wichtigen aktuellen Fragen durch und fördert den internationalen Dialog. Seit 2003 betreibt das "Center for Arts and Culture" eine Website mit dem Titel "Cultural Commons", um eine neue Qualität von Netzwerkaktivitäten, Informationsaustausch, sowie gemeinschaftsbildende Maßnahmen zu ermöglichen. All diejenigen, die sich für die Besonderheiten amerikanischer Kulturpolitik bzw. transatlantischen Kooperationen interessieren, finden hier eine Reihe von Anregungen, Literaturhinweisen und Linkverweisungen zu anderen Netzwerkpartnern.

( Georg Peez )

eingetragen 25. Dezember 2005, Index-Nummer: QL197875
Seite  8.9 
Seitenanfang
- 17 -  

Interministerielle französische Website zu kultureller Bildung
www.education.arts.culture.fr   (Neues Fenster)
Im Januar 2005 haben das französische Kultur- und das französische Bildungsministerium einen Plan zur Umsetzung einer gemeinsamen staatlichen Schwerpunktbildung im Bereich von kultureller und künstlerischer Bildung erlassen. Als eine der ersten konkreten Maßnahmen wurde ein elektronisches Portal mit vielen wichtigen Informationen zu kultureller Bildung der Öffentlichkeit vorgestellt. Die beiden Ministerien sehen diese Plattform in erster Linie als eine Serviceleistung für Pädagogen und Kunstschaffende, aber auch für alle anderen in diesem Bereich Tätige. Das Portal ist in unterschiedliche kunstspezifische bzw. thematische Bereiche wie Zirkus, Architektur, Angewandte Künste, Plastische Künste, Film, Literatur, Musik, kulturelles Erbe oder Theater strukturiert. Es ermöglicht aber auch den Zugang zu einer Reihe wichtiger offizieller Dokumente.

( Georg Peez )

eingetragen 25. Dezember 2005, Index-Nummer: ZD380767
Seite  8.9  12.3 
Seitenanfang
- 18 -  

Interkulturelle Kunstpädagogik
http://epub.ub.uni-muenchen.de/2010/1/Heister_Andrea.pdf   (Neues Fenster)

 
Das erkenntnistheoretische Leitziel der Magisterarbeit von Andrea Heister mit dem Titel "Bildnerisches Arbeiten mit brasilianischen Kindern aus sozialen Spannungsverhältnissen. Ein Beitrag zu einer interkulturellen Kunstpädagogik" (LMU München) ist die sozialkompensatorische Funktion bildnerischen Arbeitens, d.h. die Möglichkeit, durch kreative Tätigkeit soziale Spannungsverhältnisse auszugleichen. Die Arbeit ist ein Beitrag zu einer interkulturellen Kunstpädagogik und diskutiert einerseits die theoretischen Konzepte von Interkulturalität, Kunstpädagogik und ästhetischer Bildung und andererseits die praktische Umsetzung eines solchen Projektes, seine Rahmenbedingungen, Durchführung und Ergebnisse. (2010)

( Georg Peez )

eingetragen 5. Dezember 2011, Index-Nummer: GL492721
Seite  8.3  8.9 
Seitenanfang
- 19 -  
   Ein Beitrag aus dem ehemaligen Schroedel-Kunstportal Forum (Didaktik Archiv)

Interkulturelle Kunstpädagogik
www.kunstlinks.de/material/peez/2009-09-wagner.pdf   (Neues Fenster)

 
Angesichts eines wachsenden Anteils von Schülern mit Migrationshintergrund gibt Ernst Wagner erste Antworten auf die Frage, wie Kunstpädagogik hierauf reagieren sollte. Bildbegriff, Kulturverständnis und Funktionen von Kunst müssen vor dem Hintergrund unserer Einwanderungsgesellschaft neu thematisiert werden. (PDF, 2009)
Eine ausführliche Fassung dieses Textes finden Sie unter: www.wagner-mchn.de/texte/interkultur.htm

( Georg Peez )

eingetragen 3. September 2009, Index-Nummer: EX690429
Seite  8.9 
Seitenanfang
- 20 -  
   Ein Beitrag aus der Galerie des ehemaligen Schroedel-Kunstportals

Druckgrafiken aus Jugoslawien
www.schroedel.de/kunstportal/galerien/2006_09.php   (Neues Fenster)

 
Diese Sammlung zeigt großformatige, farbige Druckgrafiken (Linolschnitte), die um 1980 an Mittelschulen in der Nähe Belgrads im ehemaligen Jugoslawien entstanden sind. Es handelt sich um Arbeiten von hohem handwerklichem und künstlerischem Niveau, in denen sich auch Volkskunst-Traditionen (Naive Kunst) widerspiegeln. Die Themen umfassen Darstellungen einer dörflich geprägten Umwelt mit Tieren, Stillleben, einer kindliche Erlebniswelt (Fahrradfahren). Mit unterschiedlichen Mitteln (Druck von zwei Platten, Einfärben der Platten mit einem Farbverlauf) wird die Farbigkeit dieser Grafiken realisiert.

( Georg Peez )

eingetragen 11. März 2007, Index-Nummer: HN798126
Seite  8.9 
Seitenanfang
- 21 -  
   Ein Beitrag aus der Galerie des ehemaligen Schroedel-Kunstportals

Schülerarbeiten aus Japan
www.kunstlinks.de/material/walch/galerie/japan/index.htm   (Neues Fenster)

 
Die in dieser Ausgabe der Galerie präsentierten Arbeiten stammen aus dem Kunstunterricht in Japan. Die Bilder zeigen verschiedene grafische Techniken, sind unterschiedlich thematisch orientiert und stammen aus unterschiedlichen Schulstufen (Altersgruppen).

( Georg Peez )

eingetragen 7. Februar 2011, Index-Nummer: KB494628
Seite  8.9 
Seitenanfang
- 22 -  
   Ein Beitrag aus der Galerie des ehemaligen Schroedel-Kunstportals

Malereien von Kindern aus Vietnam
www.kunstlinks.de/material/walch/galerie/vietnam/index.htm   (Neues Fenster)

 
Es war ein Zufallsfund bei einer Reise durch Vietnam. In der Auslage eines Buchhändlers/Antiquariats lag eine Mappe mit Drucken von Malereien und Zeichnungen vietnamesischer Kinder, entstanden 1968 in Nordvietnam zu Zeiten des Vietnam-Krieges. Es handelt sich um ein interessantes Dokument im Kontext historischer und vergleichender Kunstpädagogik. Die Bilder zeigen den Alltag von Kindern, die alle Schuluniformen tragen mit einem roten Halstuch, Alltagszenen, Feste, Landschaften, aber auch Soldaten mit Maschinengewehren.

( Georg Peez )

eingetragen 6. Februar 2012, Index-Nummer: OG692130

 

Haben Sie einen Vorschlag für einen neuen Eintrag?

 
Prozesszeit: 0 ms
kunstlinks.de